Die Bayerische Ehrenamtskarte im Landkreis Neu-Ulm

Nachbarschaftshilfe, Lesepaten, Einsatzkräfte aus der Feuerwehr und dem Rettungsdienst - zahlreiche Menschen engagieren sich ehrenamtlich im Landkreis Neu-Ulm in den unterschiedlichsten Bereichen. Um diesen unersetzbaren Beitrag für unsere Gesellschaft anzuerkennen, hat der Landkreis Neu-Ulm die Bayerische Ehrenamtskarte eingeführt. Damit erhalten Bürgerinnen und Bürger Vergünstigungen bei Einrichtungen des Freistaats Bayern sowie bei teilnehmenden Einrichtungen und Geschäften im Landkreis Neu-Ulm.

Initiator der Ehrenamtskarte ist das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

Die Ehrenamtskarte kann bei der Freiwilligenagentur „Hand in Hand“ beantragt werden. Dabei wird zwischen der blauen und der goldenen Ehrenamtskarte unterschieden.

Die blaue Ehrenamtskarte ist drei Jahre gültig. Erhalten können diese alle Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren,
  • die sich freiwillig durchschnittlich fünf Stunden pro Woche oder bei Projektarbeiten mindestens 250 Stunden jährlich engagieren. Die geleisteten Stunden können aus verschiedenen Tätigkeiten addiert werden.
  • die mindestens seit zwei Jahren im Bürgerschaftlichen Engagement tätig sind.
  • die Inhaber einer Juleica (Jugendleitercard) sind.
  • die aktiv in der Feuerwehr sind – mit abgeschlossener Truppmannausbildung bzw. mit mind. abgeschlossenem Basis-Modul der Modularen Truppausbildung (MTA).
  • die als Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst mit abgeschlossener Grundausbildung tätig sind.
Die goldene Ehrenamtskarte ist unbegrenzt gültig. Erhalten können sie folgende Personen:
  • Inhaber des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten.
  • Feuerwehrdienstleistende und Einsatzkräfte im Rettungsdienst und in sonstigen Einheiten des Katastrophenschutzes, die eine Dienstzeitauszeichnung nach dem Feuerwehr- und Hilfsorganisationen-Ehrenzeichengesetz (FwHOEzG) haben.
  • Ehrenamtliche, die nachweislich mindestens 25 Jahre mindesten fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden pro Jahr ehrenamtlich tätig waren.
Achtung, betrifft die Bayerische Ehrenamtskarte!

Bitte beachten Sie, dass derzeit wegen der Covid-19 Pandemie einige unserer Angebote und Vergünstigungen nicht oder nur eingeschränkt nutzbar sind. Dies gilt insbesondere für die Angebote in Freizeitparks, Bädern sowie anderen Freizeiteinrichtungen sowie bei den Angeboten der Bayerischen Schlösser, der staatlichen Museen und Sammlungen sowie der Seenschifffahrt. Bitte erkundigen Sie sich jeweils direkt bei den Einrichtungen vor Ort – ggf. im Vorfeld Ihres Ausfluges – über aktuelle Öffnungszeiten und Öffnungsbedingungen.


Akzeptanzstellen


Mit der Ehrenamtskarte erhalten die Inhaberinnen und Inhaber Vergünstigungen bei verschiedenen Angeboten des Freistaats Bayern (z. B. freier Eintritt bei Schlössern) sowie bei teilnehmenden überregionalen Einrichtungen, Unternehmen und Shops. Eine Auflistung ist unter folgendem Link zu finden:

Angebote des Freistaats Bayern und überregionaler Kooperationspartner


Liste der Akzeptanzstellen im Landkreis Neu-Ulm

Beantragung der Ehrenamtskarte

Nach oben