Hochwasser - Soforthilfen

Aufgrund der Folgen des Hochwassers richtet der Freistaat Bayern Soforthilfen ein. Das hat das Bayerische Kabinett in seiner Sitzung am 04. Juni 2024 beschlossen. Damit sollen die Betroffenen möglichst schnell Unterstützung erhalten.

Privathaushalte

Für betroffene Privathaushalte im Freistaat Bayern stehen folgende Soforthilfen des Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat zur Verfügung:

  • „Haushalt/Hausrat“ in Höhe von bis zu 5.000 Euro je Haushalt gewährt.
    Bei Versicherbarkeit Abschlag von 50 %. Das heißt, war ein Versicherungsschutz möglich, wurde aber keine Versicherung abgeschlossen, beträgt die Soforthilfe bis zu 2.500 Euro. Die Anträge können Mieter und Eigentümer stellen.
  •  Soforthilfe „Ölschäden an Gebäuden“ in Höhe von bis zu 10.000 Euro je Wohngebäude gewährt
    Bei Versicherbarkeit Abschlag von 50 %. Das heißt, war ein Versicherungsschutz möglich, wurde aber keine Versicherung abgeschlossen, beträgt die Soforthilfe bis zu 5.000 Euro.
    Diese Anträge können nur von Eigentümern gestellt werden.

Anträge können ab Donnerstag, 06. Juni 2024, beim Landratsamt Neu-Ulm eingereicht werden.

Anträge

Online

Online-Antrag auf Gewährung einer staatlichen Soforthilfe "Haushalt/Hausrat"

Online-Antrag auf Gewährung einer staatlichen Soforthilfe "Ölschäden an Gebäuden"

Persönlich

  • Montag bis Freitag (ab 06.06.2024) von 09:00 bis 13:00 Uhr sowie 14:00 bis 18:00 Uhr:
  • Landratsamt Neu-Ulm, Kantstraße 8, 89231 Neu-Ulm, Erdgeschoss, Zimmer 27
  • Dienststelle Illertissen, Ulmer Straße 20, 89257 Illertissen, 1. Stock, Zimmer 114
  • Die Vorort-Annahme der Anträge für Soforthilfen ist ab Montag, 17.06.2024, nur noch im Landratsamt Neu-Ulm, Kantstraße 8, 89231 Neu-Ulm, zu den regulären Öffnungszeiten möglich: Montag bis Freitag von 07:30 – 12:30 Uhr sowie Donnerstag zusätzlich von 14:00 – 17:30 Uhr, Fachbereich 24, 2. Stock, Zimmer 205.

Antragsformular für Soforthilfe Haushalt/Hausrat (pdf)
Antragsformular für Soforthilfe Ölschäden an Gebäuden (pdf)

Bitte beachten: Da für die Anträge eine Identitätsprüfung erforderlich ist, bitte keine Anträge per Post senden oder in den Briefkasten des Landratsamts einwerfen. Diese Anträge können nicht bearbeitet werden.

Gewerbliche Unternehmen, Angehörige Freier Berufe und gewerbliche Träger wirtschaftsnaher Infrastruktur

Für betroffene gewerbliche Unternehmen, Angehörige Freier Berufe und gewerbliche Träger wirtschaftsnaher Infrastruktur mit bis zu 500 Mitarbeitern wird eine Soforthilfe in Höhe von bis zu 200.000 Euro je Unternehmen gewährt. Anträge hierzu bei der Regierung von Schwaben stellen. Weitere Informationen auf der Website der Regierung von Schwaben.

Landwirtschaft

Für den Bereich der Landwirtschaft wird das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus Soforthilfen für landwirtschaftliche Unternehmen (einschließlich Gartenbau) und den Fischereisektor gewähren. Anträge und weitere Informationen auf der Website des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Tourismus.

Nach oben