STADTRADELN

Der Landkreis Neu-Ulm nimmt seit 2020 an der internationalen Aktion STADTRADELN des Klima-Bündnisses teil. Damit heißt es gemeinsam in die Pedale treten und Radkilometer sammeln!

Ob mit Kollegen, Familie, Freunden oder Mitschülern – mitmachen können alle, die im Landkreis Neu-Ulm wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder zur (Hoch)Schule gehen.

Aktuelles und Aktionen 2024:

Sternfahrt zur Auftaktveranstaltung des STADTRADELN nach Bellenberg

Zur Sternfahrt am 23. Juni 2024 lädt die Gemeinde Bellenberg alle Radfahrenden der Sternfahrt ein. Die Sternfahrt stellt traditionell die Auftaktveranstaltung für das STADTRADELN im Landkreis dar. Von voraussichtlich 12 landkreisweiten Stationen radeln die Teilnehmenden gemeinsam zum Zielort in Bellenberg und sammeln dabei erste Radkilometer für das Stadtradeln. Unter dem Motto "Radfahren" erwartet Sie in Bellenberg ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Highlights für große und kleine Radfahrende.

Einen herzlichen Dank an die Organisatoren, an Bürgermeister Herr Schönfeld sowie Landrätin Frau Eva Treu und stellvertretenden Landrat Herr Erich Winkler und unsere Frau Oberbürgermeisterin, Frau Bürgermeisterin und Herren Bürgermeister.

Programm und Anfahrt Stadtradeln finden Sie hier: Link folgt voraussichtlich April 2024

Zur Anmeldung Sternfahrt geht es hier: Link folgt voraussichtlich April 2024

STADTRADELN im Landkreis Neu-Ulm

Vom 23. Juni bis 13. Juli 2024 findet im Landkreis Neu-Ulm das STADTRADELN 2024 statt. Teilnehmende können sich im Team des Landkreis Neu-Ulm oder ihrer Kommune registrieren oder wahlweise ihre eigenen Teams gründen.

Weitere Infos zum Stadtradeln: STADTRADELN - Home

Zur Übersicht des Stadtradeln im Landkreis Neu-Ulm geht es hier: Stadtradeln Landkreis Neu-Ulm

Anmeldung oder Registrierung finden Sie hier: Anmeldung oder Registrierung

Radschnitzeljagd

Bei unserer Sommeraktion der Radschnitzeljagd können Sie an 25 Stempelstellen im Landkreis sich über verschiedene Angebote freuen. Flyer zu der Aktion erhalten Sie im Landratsamt sowie in der Außenstelle Messerschmittstraße 7

Europäischen Fördergeldern im Landkreis Neu-Ulm auf der Spur

In der LEADER-Förderperiode 2014 bis 2022 wurden rund 2,5 Millionen Euro an europäischen Fördermitteln in 38 Projekten im Landkreis Neu-Ulm gebunden. Für die Umsetzung des Förderprogramms vor Ort ist der Verein Regionalentwicklung Landkreis Neu-Ulm e.V. zuständig. Der Verein berät und begleitet Projektträger von der Idee bis zur Abrechnung. Zum Abschluss der Förderperiode wurden Ausflugstipps zu LEADER-Projekten in den Bereichen Spiel & Spaß, Garten & Genuss sowie Kultur & Kreativität zusammengestellt. Die Ausflugsziele laden dazu ein, den Landkreis Neu-Ulm im Hinblick darauf zu erkunden, wo europäische Fördergelder zur Entwicklung des ländlichen Raums eingesetzt wurden und den Menschen vor Ort zugutekommen.

Mehr Informationen unter www.leader-neu-ulm.de/projekte/leader-auf-der-spur/

Rückblick zur Sternfahrt als Auftakt zum STADTRADELN 2023

Das Wichtigste im Überblick:

Das STADTRADELN ist ein Radfahr-Wettbewerb, bei dem es darum geht in 21 Tagen möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegen für mehr Radförderung, mehr Klimaschutz und mehr Lebensqualität in den Kommunen – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben!
Vom 23. Juni bis 13. Juli 2024 findet im Landkreis Neu-Ulm das STADTRADELN 2024 statt.
Alle, die in der teilnehmenden Kommune wohnen, arbeiten, vor Ort in einem Verein tätig sind oder eine (Hoch)Schule besuchen. Wichtig: Man kann im Team auch die Kilometer nicht-registrierter Teilnehmerinnen und Teilnehmer (z. B. Partner, Kinder…) addieren, dann aber bitte die Anzahl der Radelnden (hier gibt es eine extra Eingabemaske) angeben.
  • Unter www.stadtradeln.de/registrieren oder www.stadtradeln.de/landkreis-neu-ulm können sich alle Radelnden registrieren. Die Kreiskommunen sind hier verlinkt
  • Sie können entweder einem bestehenden Team beitreten oder ein neues Team gründen. Gründen Sie ein eigenes Team sind Sie automatisch Team-Captain
  • Außerdem können Unterteams gebildet werden. So können beispielsweise Schulklassen oder Abteilungen gegeneinander antreten
  • „Teamlos“ radeln geht nicht, denn Klimaschutz und Radförderung sind Teamarbeit – aber schon zwei Personen sind ein Team! Auch Einzelpersonen können teilnehmen und sich einem „Offenen Team“ anschließen. Wer am Ende der Kilometer-Nachtragefrist noch keine aktiven Teammitglieder gefunden hat (entscheidend sind km-Einträge), rutscht automatisch ins Offene Team der Kommune
  • Jeder Kilometer, der innerhalb der 21 Tage mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online ins km-Buch eingetragen oder direkt über die STADTRADELN-App getrackt werden.
  • Kilometer können eizeln, täglich oder am Ende jeder STADTRADELN-Woche erfasst werden
  • Es gibt eine siebentägige Nachtragefrist. Nachträge der Kilometer sind möglich, solange sie innerhalb des 21-tägigen Aktionszeitraums erradelt wurden
  • Jede Person darf in einer Kommune nur einem Team angehören und somit auch nur einen Nutzeraccount haben. Beteiligen sich zwei Kommunen, in denen eine Person z. B. arbeitet und wohnt, kann sie für beide Kommunen Kilometer sammeln, dann aber mit zwei unterschiedliche Nutzeraccounts
Wo die Radkilometer zurückgelegt werden spielt keine Rolle.
  • Ja! Pedelecs mit Unterstützung bis 25 km/h sind fürs STADTRADELN erlaubt, da sie nicht zuletzt als Fahrräder im Sinne der StVO gelten. Außerdem zeigen Studien, dass Pedelecs auch unter Berücksichtigung der Akkuproduktion ausgesprochen klimafreundliche Fahrzeuge sind: Mit weniger als 6 g CO2/km stoßen sie etwa 20-mal weniger CO2 aus als ein sparsames Auto mit Verbrennungsmotor.
  • Unterstützung verdienen Pedelecs aber auch, weil sie den Aktionsradius des Fahrrads deutlich vergrößern und viele neue Radelnde erschließen können. Hier liegt ein großes Potenzial, Fahrten mit dem Auto zu reduzieren.
Die kostenfreie STADTRADELN-App bietet dir zwei Vorteile:
  • Zum einen kannst du die geradelten Strecken bequem via GPS aufzeichnen, sodass sie direkt deinem Team und deiner Kommune gutschreiben werden.
  • Andererseits werden alle aufgezeichneten Strecken im Projekt RiDE – Radverkehr in Deutschland, vollkommen anonymisiert wissenschaftlich ausgewertet und können deiner Kommune Auskunft über verkehrsplanerisch wichtige Fragen geben, wie: Wo sind wann wie viele Radlerinnen und Radler unterwegs, wo gerät der Verkehrsfluss ins Stocken, wo sind Wartezeiten an Ampeln unverhältnismäßig lang? So kann die Radinfrastruktur in deiner Kommune bedarfsgenau ausgebaut und optimiert werden.
Die Meldeplattform RADar! ist ein onlinebasiertes Bürgerbeteiligungs- und Planungsinstrument des Klima-Bündnis. RADar! bietet den Bürgerinnen und Bürgern die gute Möglichkeit über die STADTRADELN-App oder via Internet auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen: Einfach einen Pin inkl. dem Grund der Meldung auf die Straßenkarte setzen, schon wird die Kommune informiert und kann weitere Maßnahmen einleiten.
  • Das Schulradeln Bayern ist ein Unterwettbewerb des STADTRADELN Bayern und richtet sich explizit an Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte an allen weiterführenden Schulen aus ganz Bayern.
  • Wie melde ich eine Schule neu als Team an? Wähle zunächst bei der Registrierung "Bayern" als Bundesland aus und anschließend die Kommune der Schule aus der nun verfügbaren Liste. Es ist wichtig, dass hier die richtige Kommune deiner Schule ausgewählt wird, damit deine Schule überhaupt auswählbar wird.
  • Das Schulradeln hat den Vorteil, dass die Schulen sich untereinader messen können. Außerdem werden die besten Schulen naben der kommunalen Auszeichnung im bayernweitem Vergleich vom Schulradeln Bayern prämiert
  • mehr Informationen unter www.stadtradeln.de/schulradeln-bayernSchulradeln Bayern Postkarte Rückseite
Nach oben