Landkreis führt Klima- und Naturschutzpreis ein


Logo Klima- und Naturschutzpreis Landkreis Neu-UlmZur Förderung des Klima- und Naturschutzes führt der Landkreis Neu-Ulm einen „Klima- und Naturschutzpreis“ ein. Dies hat der Kreistagsausschuss für Umwelt, Klima und Natur beschlossen.

Die Auszeichnung soll erstmals 2022 und von da an jährlich an Einzelpersonen, Gruppen, Schulen, Unternehmen, Einrichtungen, Vereine, Verbände oder Organisationen vergeben werden. Prämiert werden sollen mit dem „Klima- und Naturschutzpreis“ insbesondere „stille Helfer“, die nicht sonderlich im Licht der Öffentlichkeit stehen.

Das jährliche Preisgeld beträgt 5.000 Euro, wobei pro Jahr bis zu fünf verschiedene Projekte prämiert werden können. Der Höchstbetrag pro Projekt liegt bei 2.000 Euro.

Die Preisverleihung findet im ersten Quartal des Folgejahres statt. Alle Bewerbungen werden einer Jury vorgelegt. Die Jury setzt sich aus drei Vertreterinnen oder Vertretern des erweiterten Naturschutzbeirats und zwei Personen aus der Kreisverwaltung zusammen. Die Jury entscheidet über die Auswahl der Preisträger. Der Ausschuss „Klima, Umwelt und Natur“ beschließt dann die Höhe des jeweiligen Preisgeldes.

Der Award trägt den Namen „Klima- und Naturschutzpreis“ (Abstimmung: 14:1). Die Auslobung eines Klima- und Naturschutzpreises erfolgte auf Antrag der Kreistagsfraktion Grüne/Linke.

Bewerbungsende ist der 31. Oktober eines jeden Jahres. Bewerbungen können von jedermann eingereicht oder vorgeschlagen werden.

Anmeldungsformular

Weitere Infos

Nach oben