Vom Referendar zum Rektor


Lehrer sein ist für ihn nicht nur Beruf, sondern Berufung. Mit dieser Haltung hat es Georg Schmid nun bis zum Rektor „seiner“ Mittelschule Weißenhorn geschafft. Landrat Thorsten Freudenberger überreichte ihm in seiner Funktion als rechtlicher Leiter des Staatlichen Schulamts Neu-Ulm die Ernennungsurkunde. Schulamtsdirektor Dr. Ansgar Batzner und Schulamtsdirektorin Elisabeth Holand gratulierten ebenfalls.

Seit September 2021 ist Georg Schmid offiziell Schulleiter der Mittelschule Weißenhorn, ab 1. Dezember darf er sich Rektor nennen. Schon als Lehramtsanwärter kam er 1993 an die Mittelschule Weißenhorn und schloss 1995 dort das Zweite Staatsexamen ab.

Nach der Ausbildung unterrichtete er in Weißenhorn in den Jahrgangsstufen 5 und 6, seit 2002 führt er die M-Klassen von der siebten bis zur zehnten Jahrgangsstufe mit großem Erfolg zum Mittleren Schulabschluss. 2016 wurde Georg Schmid zum Studienrat ernannt.

Im August 2020 übernahm er kurzfristig für das Schuljahr 2020/2021 die kommissarische Schulleitung der Mittelschule Weißenhorn, zusätzlich zur Klassenführung einer neunten Klasse, die auf dem Weg zum Mittleren Bildungsabschluss war.

„Mit sehr großem Engagement, äußerst verantwortungsbewusst und mit seiner stets spürbaren optimistischen Grundhaltung steuerte Georg Schmid das Schulschiff sicher durch das Schuljahr und die Wogen der Coronazeit“, heißt es aus dem Staatlichen Schulamt.

Ernennung_zum_Rektor_Georg_Schmid_MS_Weissenhorn_zugeschnitten.jpg

Starke Lehrer für einen starken Landkreis (von links): Schulamtsdirektorin Elisabeth Holand, der neue Rektor Georg Schmid, Schulamtsdirektor Dr. Ansgar Batzner und Landrat Thorsten Freudenberger.
Foto: Jürgen Bigelmayr / Landratsamt Neu-Ulm

Nach oben