Landkreis bezuschusst Investitionen von sechs Vereinen


Vier Schützenvereine sowie zwei Turn- und Sportvereine erhalten heuer eine investive Vereinsförderung vom Landkreis Neu-Ulm. Deren Höhe beläuft sich auf insgesamt 30.810 Euro. Das hat der Kreistagsausschuss für Bildung, Kultur und Sport auf Empfehlung der Sportkommission und des Musikbeirats beschlossen. Es handelt sich dabei um freiwillige Leistungen des Landkreises.

Die Zuschüsse betragen jeweils zehn Prozent der förderfähigen Kosten des Projekts. Der Schützenverein Diana Ay, der Schützenverein 1905 Altenstadt/Iller, der Schützenverein Adler Hittistetten-Witzighausen und die Schützenlust Gerlenhofen beantragten beim Landkreis jeweils einen Investitionszuschuss für den Einbau eines elektronischen Schießstandes. Der TSV Obenhausen 1920 wird bei der Umrüstung der Flutlichtanlage vom Landkreis finanziell unterstützt. Der TSV Holzheim 1929 schließt sein Sportheim und die Sporthalle an ein Wärmenetz an. Auch dafür gewährt der Landkreis einen Zuschuss.

Jeweils bis zum 30. Juni eines Jahres können gemeinnützige Vereine mit Sitz im Landkreis Neu-Ulm einen Antrag beim Fachbereich Bildung, Sport, Kultur stellen. Voraussetzung hierfür ist, dass mindestens 10 % der Vereinsmitglieder unter 26 Jahre alt sind sowie die Kommune, in welcher der Verein seinen Sitz hat, auch eine Förderung in mindestens der Höhe des Landkreisanteils gewährt.

Nach oben