Landrat gratuliert neuer Staatssekretärin


„Im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend werden Themen für alle Bürgerinnen und Bürger bearbeitet – es ist ein spannender Ort, um Zukunft mitzugestalten“, so Landrat Thorsten Freudenberger. Er gratulierte der frisch ernannten Parlamentarischen Staatssekretärin Ekin Deligöz bei ihrem Besuch im Landratsamt und wünschte ihr alles Gute für ihre neue Tätigkeit.

Die Bundestagsabgeordnete freute sich über die Glückwünsche. Sie erwarte eine spannende neue Aufgabe. Die Themen, mit denen sie sich künftig noch intensiver befassen werde, seien vielseitig. „Alles rund um Familien und Kinder sowie im Speziellen Kinderrechte, Kinderschutz, Gleichstellung – um nur einige Schlagworte zu nennen.“

Deligöz berichtete, dass sie die Tage vor Weihnachten nutze, um einige Gespräche in der Region zu führen. Dabei gehe es beispielsweise um die Auswirkungen der Pandemie auf Kinder und Jugendliche, aber auch um die Impfkampagne im Gesamten. Bei ihrem Besuch teilten sie und Landrat Freudenberger die Sorge vor zunehmender Aggressivität im gesellschaftlichen Miteinander. Als Demokraten müssten sie – unabhängig von der Parteizugehörigkeit – zusammenstehen, rechtsstaatliche Mittel anwenden und der Verrohung öffentlicher Debatten entgegenwirken. Egal, ob es um Impfpflicht, Zuwanderung oder einen Rechtsanspruch auf Ganztages-Kita gehe. „Wir müssen miteinander reden und nicht aufeinander losgehen!“, waren sich die beiden einig.

In ihrem Gespräch nutzen sie die Gelegenheit und diskutierten über einige bundespolitische Themen, die für die Region wichtig sind. Hierzu zählen neben der Pandemiebewältigung die Krankenhausfinanzierung sowie der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs, speziell der Regio S-Bahn. Auch über Themen wie Fachkräftemangel, den demografischen Wandel und der wachsenden Herausforderung des Rohstoff- und Materialmangels tauschten sie sich aus.

„Trotz der Herausforderungen blicken wir zuversichtlich in die Zukunft und sind optimistisch, dass wir durch ein gutes Miteinander Positives bewirken können“, versichern Freudenberger und Deligöz. Deshalb seien Treffen wie dieses wichtig.

Bild: Landrat Thorsten Freudenberger und die neue Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ekin Deligöz MdB.


Deligoez Ekin

Nach oben