„Woche der Artenvielfalt“ – Tag für Tag die heimische Natur genießen


Wie man die Natur vor der Haustür genießen oder auch in einem digitalen Herbarium festhalten kann – das konnten die Gäste der Auftaktveranstaltung der „Woche der Artenvielfalt“ erleben. Der rege Austausch machte Lust auf die weiteren Veranstaltungen in den darauffolgenden Tagen.

Am Dienstag erläutert Dr. med. Nadia Tornieporth in einem Online-Vortrag, welch wichtige Rolle die Natur für unsere Gesundheit spielt.

Am Mittwoch treffen sich die Naturbegeisterten wieder im Botanischen Garten Ulm, wo Stefan Brändel, Diplom-Biologe an der Uni Ulm, sie zu richtigen Pflanzenkenner macht. Die Besucherinnen und Besucher erfahren zum Beispiel, wie sie das Feldbotanik-Zertifikat ablegen können.

Die faszinierende Vogelwelt schwingt sich am Donnerstag in die Lüfte. Gemeinsam mit Wolfgang Gaus vom Gerlenhofer Arbeitskreis für Umweltschutz können am Plessenteich brütenden Kiebitze beobachtet werden. Dies und mehr erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über diesen besonderen Ort und die Tiere, die an ihm heimisch geworden sind.

Am Freitag besteht die Gelegenheit, unsere nächsten Verwandten in Deutschland, die Fledermäuse, bei einem Online-Vortrag und einer Führung kennenzulernen. Im Kreismustergarten Weißenhorn kann man sich dann live vor Ort von den Flugakrobaten in den Bann ziehen lassen.

Am Samstag können Interessierte schöne Orchideen, Bachmuscheln, Biber und grasende Landschaftspfleger bei der Exkursion im Obenhauser Ried bestaunen. Michael Angerer und Jonas Benner vom Landratsamt Neu-Ulm zeigen, wie wundervoll die Riedlandschaft ist und welche Schätze sie birgt. Am Abend erzählt Biodiversitätsberater Jonas Benner in einem Online-Vortrag noch mehr über den Erhalt dieses besonderen Ökosystems und wie die grasenden Landschaftspfleger die Naturschützer dabei unterstützen.

Am Sonntag, dem „Tag der Artenvielfalt“, lockt dann der „Markt der Artenvielfalt“ in den Botanischen Garten in Ulm. Zusammen mit den lokalen Naturschutzverbänden, dem Bienenmuseum in Illertissen, dem Naturkundlichen Bildungszentrum und dem Tiergarten in Ulm gestalten die Uni Ulm und das Landratsamt Neu-Ulm für die Besucherinnen und Besucher einen bunten Tag mit Aktionen für Kinder und vielen spannenden Informationen rund um die Artenvielfalt.

     Bachmuschel_Woche_der_Artenvielfalt_16.05.2022.jpg

Die Bachmuschel ist eine Kostbarkeit in heimischen Fließgewässern. Sie ist vom Aussterben bedroht.
Foto: Jonas Benner / Landratsamt Neu-Ulm

Nach oben