Sport ist gut für das Herz


Veranstaltung "Herz und Sport gehören zusammen"

Einen Arm nach oben, den anderen zur Seite strecken, ein Knie angewinkelt nach oben ziehen und dann seitlich strecken – die Übung hört sich einfacher an als sie in der Umsetzung ist. Diese Erfahrung machten am Samstag rund 20 Bürgerinnen und Bürger, die der Einladung der Gesundheitsregionplus  Landkreis Neu-Ulm und des Öffentlichen Gesundheitsdienstes zum Vortrag „Herz und Sport gehören zusammen“ gefolgt waren.

Dr. Sebastian Schulz, Sportwissenschaftler, Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin, Universitätsklinikum Ulm referierte zunächst darüber, welch positiven Einfluss regelmäßige Bewegung auf die Gesundheit jedes Einzelnen hat. 150 Minuten moderate Aktivität in der Woche lautet eine Empfehlung. Und wie könnte diese Aktivität aussehen? An dieser Stelle startete der Praxisteil der Veranstaltung und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zogen weiter Richtung Donau.

Neben Koordinationsübungen wie der oben beschriebenen, wurde auch gezeigt, worauf beim Gehen oder Walken zu achten ist, um Verletzungen zu vermeiden und den optimalen Effekt für den Körper zu erreichen. „Wir haben uns sehr über so viele motivierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefreut“, sagte Marc Löchner, Geschäftsstellenleiter der Gesundheitsregionplus. „Ich bin sicher, dass jeder etwas für sich mitnehmen konnte, um regelmäßige Bewegung künftig in seinen Alltag zu integrieren und das Wohlbefinden zu steigern.“ Die Veranstaltung war Teil der Jahres-Kampagne „Hand aufs Herz – Aktiv gegen Herzinfarkt“ des Bayerischen Gesundheits- und Pflegeministeriums.

Nach oben