Prader Jugendgruppe zu Gast im Landkreis Neu-Ulm


Mit zwei Kleinbussen sind zwölf Jungen aus Prad in Südtirol – der Partnergemeinde des Landkreises – samt fünf Betreuerinnen und Betreuern am Montag, 22. August, im Bildungszentrum Kloster Roggenburg angekommen. Bis Freitag, 26. August, waren sie unterwegs und erkundeten den Landkreis Neu-Ulm und seine Umgebung.

Nach der rund vierstündigen Reise und der Ankunft in Roggenburg ging es für die Gruppe zunächst ins Schwimmbad nach Weißenhorn. Dort konnten die Jungen die Bewegung nachholen, die ihnen während der Fahrt gefehlt hatte. Am zweiten Tag war der Turmaufstieg am Ulmer Münster einer der Höhepunkte. „Leider konnten wir nur den halben Turm besichtigen, dennoch war es ein anstrengendes und großartiges Erlebnis, mit einem sehr schönen Ausblick“, schreiben die Jugendlichen in ihrem Reisetagebuch.

Der stellvertretende Landrat Franz-Clemens Brechtel hieß die Abordnung aus Prad am vierten Besuchstag morgens vor dem Bildungszentrum in Roggenburg willkommen und wünschte den Jugendlichen einen schönen und spannenden Aufenthalt.

An Ausschlafen war für die Elf- bis 13-Jährigen nicht zu denken, denn schließlich gab es nicht nur Kultur, sondern auch Vergnügen wie zum Beispiel im Skyline Park in Bad Wörishofen. Ebenso wie am Ulmer Münster begaben sie sich auch dort in luftige Höhen. „Bis hin zum Abend haben wir sämtliche Fahrgeschäfte ausprobiert und hatten sehr viel Spaß“, schreiben die Jungen in ihrem Reiseblog.

Die Jugendfreizeit, die jedes Jahr in den Sommerferien stattfindet, ist ein Zeichen der lebendigen Partnerschaft des Landkreises Neu-Ulm mit der Gemeinde Prad am Stilfser Joch in Südtirol. Die Partnerschaft besteht seit mehr als 50 Jahren, in denen der Jugendaustausch längst zur Tradition geworden ist. Mitte August hatte eine Neu-Ulmer Jugendgruppe aus dem Landkreis Neu-Ulm die Gemeinde Prad im Vinschgau besucht.

Mehr über diese besondere Partnerschaft finden Sie unter hier.

In einem eigenen Reiseblog haben die Jungs ihre Eindrücke festgehalten.

Der stellvertretende Landrat Franz-Clemens Brechtel begrüßte die Jungs persönlich. Foto: Landratsamt Neu-Ulm

Nach oben