„Tag des offenen Denkmals“ am 11. September


Am Sonntag, 11. September, findet der „Tag des offenen Denkmals“ statt. Mit zahlreichen Veranstaltungen werden Kultur und speziell Baudenkmäler in den Blickpunkt gerückt und erlebbar gemacht. Auch die Landkreismuseen beteiligen sich an dem Aktionstag: Der Archäologische Park Kellmünz, das Klostermuseum Roggenburg, das Museum für bildende Kunst im Landkreis Neu-Ulm und das Bayerische Bienenmuseum Illertissen bieten wie im vergangenen Jahr bei verlängerten Öffnungszeiten (11:00 Uhr bis 17:00 Uhr) Führungen für Groß und Klein an.

„Die Römer in Kellmünz“ im Archäologischen Park

Den Alltag der Antike im spätrömischen Kastell Caelius Mons macht Kreisheimatpfleger Peter Wischenbarth wieder lebendig. Die Führung beginnt um 11:00 Uhr und dauert 60 Minuten.
Speziell für Kinder wird es neben einer Mitmach-Führung, die um 14:00 Uhr beginnt, bei gutem Wetter auch eine Kinderolympiade von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr geben. Unterhaltung und Spaß für die Kleinen sind vorprogrammiert. Bei Regenwetter muss das Kinderprogramm leider entfallen.
Der Treffpunkt bei allen Angeboten ist der Museumsturm im Archäologischen Park Kellmünz (Rechbergring 6, 89293 Kellmünz).

Kinder entdecken Elemente in Roggenburg

„Ich sehe was, was du nicht siehst“ heißt das Suchspiel, bei dem Kinder im Klostermuseum Roggenburg (Klosterstraße 7, 89297 Roggenburg) auf Entdeckungsreise gehen können. Von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr „verstecken“ sich die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft auf vielen Ausstellungsstücken im Klostermuseum. Das Suchspiel wird an der Kasse ausgegeben.

Das Klostermuseum Roggenburg öffnet zum Tag des offenen Denkmals seine Türen

Das Leben der Bienen in 3D

„Das Leben ist (k)ein Honigschlecken“ heißt der 3D-Film über das fleißige Leben der Bienen. Er dauert 15 Minuten und wird im Bayerischen Bienenmuseum in Illertissen (Schlossallee 23, 89257 Illertissen) um 11:30 Uhr, 12:30 Uhr, 13:30 Uhr, 14:30 Uhr, 15:30 Uhr und 16:30 Uhr gezeigt. Das Museum hat von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

Schätze im ehemaligen Kloster Elchingen

Am „Tag des offenen Denkmals“ öffnet auch das Schaudepot des ehemaligen Klosters Elchingen (Klostersteige 13, 89275 Elchingen). Richard Ambs, 1. Vorsitzender des Vereins „Freunde des Klostermuseums Elingen“, führt durch das vor kurzem eröffnete Schaudepot. Die Führungen sind um 10:00 Uhr, 11:00 Uhr, 14:00 Uhr, 15:00 Uhr und 16:00 Uhr.

Auch das Museum für bildende Kunst im Landkreis Neu-Ulm im denkmalgeschützten ehemaligen Bräuhaus des Klosters Elchingen (Alte Landstraße 1a, 89278 Nersingen Oberfahlheim) beteiligt sich am „Tag des offenen Denkmals“ – mit einer verlängerten Öffnungszeit von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Der Eintritt und die Teilnahme an allen Führungen sowie Aktionen sind an diesem Tag frei. Bei Fragen stehen Ihnen die Verantwortlichen der Kreismuseen per E-Mail an kreismuseen@lra.neu-ulm.de oder unter Tel. 0731 7040 42014 zur Verfügung.

Nach oben