Angepasster BA.4/BA.5-Impfstoff ab 26. September im Impfzentrum des Landkreises verfügbar


Ab Montag, 26. September 2022, steht ein weiterer angepasster Impfstoff gegen das Coronavirus im Impfzentrum des Landkreises in Weißenhorn zur Verfügung. Dann wird auch der sogenannte BA.4/BA.5-Impfstoff zum Einsatz kommen. Der Impfstoff ist für Auffrischungsimpfungen (Dritt- und Viertimpfungen) ab 12 Jahren zugelassen. Erst- und Zweitimpfungen sind mit dem angepassten Impfstoff nicht zugelassen.

Bereits seit dem 12. September ist der angepasste BA.1-Impfstoff gegen das Coronavirus im Impfzentrum im Einsatz. Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat eine Empfehlung ausgesprochen, sich bei Auffrischungsimpfungen mit den neuen Impfstoffen, die speziell gegen die
Omikron-Varianten entwickelt wurden, boostern zu lassen.

Mit den modifzierten Impfstoffen soll der Impfschutz gegen die Omikron-Varianten verbessert werden. Hintergrund ist, dass aufgrund der Mutationen des Coronavirus` der Impfschutz der bisherigen Vakzine niedriger ist, da diese Impfstoffe auf die ursprüngliche Virusvariante ausgelegt sind.

Die modifizierten Impfstoffe kommen im Impfzentrum des Landkreises in Weißenhorn, der Impfstelle in Neu-Ulm sowie bei den mobilen Sonderimpfaktionen zum Einsatz.

Vor der Impfung gibt es ein Aufklärungsgespräch mit einem Arzt, bei dem offene Fragen beantwortet werden können.

Bitte zum Impftermin Impfausweis (falls vorhanden), Kran-kenversichertenkarte und Personalausweis mitbringen.

Öffnungszeiten Impfzentrum Weißenhorn

Das Impfzentrum in Weißenhorn, Kammerlander Straße 1, ist ist Montag, Mittwoch und Freitag von 13:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Die Impfstelle in Neu-Ulm, Augsburger Straße 23-25, ist alle drei Wochen jeweils von 10:00 bis 15:00 Uhr geöffnet. Die nächsten Termine sind Sonntag, 2. und 23. Oktober.

Weitere Infos zum Thema Impfen und die Termine der mobilen Impfaktion im Oktober gibt es unter https://www.landkreis-nu.de/corona/Impfen

Nach oben