Ein langlebiges Geschenk von der Kreisspitalstiftung


Eine Winterlinde hat die Kreisspitalstiftung dem Landkreis Neu-Ulm als Geschenk zum 50-jährigen Jubiläum gemacht. Landrat Thorsten Freudenberger und Stiftungsdirektor Marc Engelhard pflanzten den Baum nun auf der Wiese an der Einfahrt zum Kreismustergarten in Weißenhorn.

In ausgewachsenem Zustand kann die Winterlinde bis zu 30 Meter hoch werden und ein Lebensalter von bis zu 1000 Jahren erreichen. Die Winterlinde blüht erst im Juli und ist zu diesem Zeitpunkt eine wichtige Bienenweide. Das weiche Lindenholz ist für die Bildhauerei und Schnitzerei weltweit beliebt.

„Ich bin mir sicher, dass die Linde bald Wurzeln schlagen und wachsen wird – an ihrem Anblick können sich dann viele Besucherinnen und Besucher des Kreismustergartens erfreuen“, so Landrat Freudenberger, der das Jubiläumsgeschenk dankend entgegennahm und mit Stiftungsdirektor Engelhard einpflanzte.

2022-12-14_Pflanzaktion_Linde_Jubilaeumsbaum_2.jpg

Zur Schaufel griffen Stiftungsdirektor Marc Engelhard (links) und Landrat Thorsten Freudenberger (rechts), umgeben von der Winterlandschaft. Sie pflanzten beim Kreismustergarten in Weißenhorn gemeinsam eine Winterlinde. Den Baum hat die Kreisspitalstiftung dem Landkreis zum 50-jährigen Bestehen geschenkt.
Foto: Rudolf Siehler / Landratsamt Neu-Ulm

Nach oben