Reiseblog der Jugendfreizeit Neu-Ulm

Vom 23. bis 26. August sind Jugendliche aus unserer Partnergemeinde Prad in Südtirol am Stilfser Joch zu Gast im Landkreis. Die Jugendfreizeit ist ein Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Prad und der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Neu-Ulm. Im folgenden Reiseblog lassen die Jugendlichen Sie ihre Tage in Neu-Ulm und Umgebung nacherleben.

Tag 4: Besuch von Herrn Brechtel, Lauschtour und Donaubad (26.08.2022)

Unseren heutigen Tag begannen wir, wie in den letzten Tagen, mit einem großartigen Frühstück im Kloster Roggenburg. Nach dem Frühstück bekamen wir Besuch von Franz-Clemens Brechtel, Stellvertreter von Thorsten Freudenberger, dem Landrat von Neu-Ulm. Wir hatten eine sehr interessante und informative Unterhaltung mit ihm, wobei wir auch über die Lauschtour zu sprechen kamen, welche Herr Brechtel als ehemaliger Bürgermeister von Roggenburg selbst mitentwickelte. Diese Lauschtour haben wir im Anschluss auch gemacht. Dabei haben wir einen netten Rundgang um den Weiher in Roggenburg gemacht und währenddessen haben wir über eine App viele interessante Fakten über die Chorherren, Biber, Fische, das Kloster, den Weiher und noch viele andere Themen erfahren. Die Tour war sehr schön, wir konnten die Natur rund ums Kloster besser kennenlernen und neue interessante Fakten lernen. Nach der Lauschtour haben wir unsere Rucksäcke gepackt und sind in das Donaubad nach Neu-Ulm gefahren. Dort haben wir den gesamten Nachmittag bis hin zum Abend verbracht. Wir sind vom Sprungturm gesprungen, haben stündlich das Wellenbad genossen und im Wasser verschiedene Spiele gespielt. Am Abend haben wir im Schwimmbad etwas gegessen und sind wieder in das Kloster gefahren. Den letzten Abend unserer Reise lassen wir wieder mit ein paar Runden Werwolf ausklingen.

Ranking des Tages:

Platz 1: Sprungturm (1-10 Meter)

Platz 2: Warmwasserbecken + Dampfbad

Platz 3: Wellenbad

Der stellvertretende Landrat Franz-Clemens Brechtel begrüßte die Jungs persönlich in Roggenburg.

Tag 3: Skyline Park (25.08.2022)

Heute, den dritten Tag, haben wir bereits um halb 7 Uhr gestartet. Da wir so viel wie möglich Zeit im Skyline Park verbringen wollten, haben wir bereits um 7 Uhr gefrühstückt. Somit konnten wir bereits um kurz vor 8 Uhr mit den Bussen nach Bad Wörishofen zum Skyline Park aufbrechen. Gleich nach unserer Ankunft haben wir uns auf den Weg zu den Achterbahnen, Wasserrutschen, Go-Kart-Bahnen, Zero Gravity, Gruselbahn und zu den Schießständen gemacht. Bis hin zum Abend haben wir sämtliche Fahrgeschäfte ausprobiert und hatten sehr viel Spaß. Zudem haben wir leckere Spießen gegessen, wie zum Beispiel Schokobananen. Nach 8 Stunden Unterhaltung in Freizeitpark und großartigen Erlebnissen haben wir uns wieder auf den Weg ins Kloster Roggenburg gemacht. Gerade eben haben wir eine kalte Platte verspeist und spielen nun zum Abschluss des Tages ein paar runden Werwolf.

Ranking des Tages:

Platz 1: Sky Wheel (Überkopflooping Achterbahn)

Platz 2: High Fly (Pendel über Kopf)

Platz 3: Wildwasserbahn

Tag 2: Klettern, Shopping und Turmbesteigung (24.08.2022)

Den zweiten Tag unserer Reise haben wir um 8 Uhr mit einem sehr leckeren Frühstück begonnen. Gleich im Anschluss fuhren wir mit dem Zug nach Neu-Ulm, um die Kletterwelt im Sparkassendom zu besuchen. Nach einem netten Empfang konnten wir bereits die ersten Kletterversuche starten. Es gab sehr viele unterschiedliche Kletterrouten, sowie die Möglichkeit zu bouldern. Viele von uns erklommen die Kletterwände bis ganz nach oben. Nach zwei ausgiebigen Stunden in der Kletterwelt haben wir gemeinsam unser Lunchpaket genossen und anschließend machten wir uns auf den Weg in die Glacis Galerie zum Einkaufen. In den zahlreichen Geschäften verbrachten wir einige Zeit. Mit einem Eis in der Hand gingen wir danach zum Ulmer Münster. Leider konnten wir nur den halben Turm besichtigen, dennoch war es ein anstrengendes und großartiges Erlebnis, mit einem sehr schönen Ausblick. Zum Abendessen gingen wir in die alte Roggenschenke. Dort warteten auf uns sehr leckere Gerichte, die wir uns nach diesem langen Tag schmecken ließen. Bald darauf gingen wir alle müde ins Bett und freuten uns schon auf den nächsten Tag.

Ranking des Tages:

Platz 1: Kletterhalle (mit Kinderparadies)

Platz 2: Einkaufszentrum (mit Boxautomat)

Platz 3: Turmbesteigung

Die Jugendlichen konnten sich in der Kletterhalle austoben.


Tag 1: Anreise und Schwimmen in Weißenhorn (23.08.2022)

Heute um 10:30 Uhr begann unser Ausflug nach Neu Ulm. Zunächst gestaltete sich unsere Reise langsam, da sehr viel Verkehr war. Nach der rund 4-stündigen Reise und einigen kürzeren Pausen und viel Musik in den Bussen kamen wir im Kloster Roggenburg an. Wir haben unsere Zimmer bezogen und nach dem Mittagessen sind wir sofort mit den Bussen ins Schwimmbad nach Weißenhorn gefahren. Gleich als wir ankamen sprangen wir alle ins Wasser. Die meiste Zeit hielten wir uns in einem abgegrenzten runden Teil des Schwimmbades auf, in welchem wir durch unsere Bewegungen eine Welle/Strudel erzeugten, welche nicht nur uns faszinierte, sondern auch die Bademeisterin. Zudem sind wir sehr viel gerutscht und haben Arschbomben ins Wasser gemacht. Nach dem Schwimmen haben wir unseren Bärenhunger gestillt, indem wir uns etwas Gutes zum Essen im Kiosk geholt haben. Anschließend sind wir mit den Bussen in das Kloster zurückgefahren und haben noch eine ausgiebige Runde Fußball gespielt. Zu einem späteren Zeitpunkt konnten wir dann noch eine sehr leckere kalte Platte mit sehr viel Auswahl genießen. Nun sitzen wir gemeinsam zusammen, schreiben unsere Erfahrungen des Tages auf und stimmen erstmals über unser Ranking des Highlights des Tages ab.

Ranking des Tages:

Platz 1: Wellenbad in Schwimmbad selbst schaffen

Platz 2: Arschbomben ins Wasser machen

Platz 3: Einzug ins Zimmer

Die Jugendlichen genießen die Zeit nach ihrer Ankunft in Weißenhorn.

Nach oben