Tag der offenen Gartentür

Gartenparadiese laden ein

Am „Tag der offenen Gartentür“ zeigt sich jedes Jahr aufs Neue die Pracht unserer schwäbischen Gärten. Bayernweit öffnen am letzten Sonntag im Juni zauberhafte Gartenparadiese ihre Pforten. An diesem grünen Feiertag für Gartenfreunde strömen meist über tausend Besucher in die geöffneten Gärten, um sich von den unterschiedlichen Gestaltungsideen für den eigenen Garten inspirieren zu lassen und Gartenerfahrungen auszutauschen.

Im Landkreis Neu-Ulm haben seit dem Auftakt im Jahr 2000 bereits 59 Gärten ihre Pforten geöffnet und damit tausenden Besuchern eine Freude bereitet. Die einzelnen Gärten sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst, die mit viel Liebe, Leidenschaft und Geschick ihr Gartenparadies hegen und pflegen.

Traditionell ist am „Tag der offenen Gartentür“ auch unser sehenswerter Kreismustergarten mit von der Partie und zeigt im Rahmen von Führungen der Kreisfachberater was zu tun ist, damit auch der heimische Garten zu einer Oase wird.

Der  "Tag der offenen Gartentür" findet jedes Jahr am letzten Sonntag im Juni statt.

  • Wer der Öffentichkeit sein eigenes Gartenparadies präsentieren will, tritt bitte mit Bernd Schweighofer oder Rudolf Siehler von der Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege in Kontakt.
  • Die Bewerbungsfrist endet jeweils im Oktober des Vorjahres.
  • Der Flyer mit den Adressen der geöffenten Gärten in Schwaben ist Mitte März erhältlich.
Nach oben