Artenvielfalt auf Gewerbeflächen

Mähst du noch, oder blühst du schon?

Ganz nach dem Motto „Mähst du noch, oder blühst du schon“ werden Betriebe im Landkreis Neu-Ulm angeregt, Arten- und Naturschutzprojekte auf ihrem Gelände umzusetzen. Der Fachbereich Naturschutz und Landschaftsplanung unterstützt und betreut die Projekte und steht als Ansprechpartner für die Unternehmen zur Verfüung. Die ökologische Aufwertung erfreut nicht nur die Natur, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Kundinnen und Kunden.

Plakette für die Teilnahme

Das Unternehmen erhält abschließend eine Plakette für die erfolgreiche Teilnahme.

Plakette mit gezeichneten Pflanzen und Insekten sowie dem Landkreislogo. Die Plakette erhalten Unternehmen für die Teilnahme an dem Projekt.

Informationen zur Teilnahme am Projekt

Fast 80 % unserer Bestäuber sind in den letzten Jahren verloren gegangen. Pestizideinsatz, Flächenversiegerlung oder "Überpflege" öffentlicher und privater Steingärten sind nur einige Gründe, weshalb nicht nur Insekten, sondern auch Vögel, Pflanzen und Säugetiere in ihrer Zahl dramatisch zurückgehen. Doch gerade diese spielen eine wichtige Rolle für unser Leben. Der Erhalt der Biodiversität gewährleistet viel mehr als den meisten bewusst ist: zum Beispiel saubere Luft, fruchtbarer Boden und gesunde Nahrungsmittel.
Mit dem Projekt "Mähst du noch, oder blühst du schon" - Artenvielfalt auf Gewerbeflächen, werden Unternehmen bei der Umgestaltung des Außengeländes fachlich unterstützt und ihre Projekte aus dem Bereich Arten- und Naturschutz betreut. Über die Umgestaltung freuen sich nicht nur die heimische Tierwelt und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch Kundinnen und Kunden, die dadurch seheh, wie wichtig dem Unternehmen die Zukunft der nächsten Generation ist.

Beispiele für Projekte

  • Anlegen von Blühstreifen und Blühflächen
  • Bau von Insektenhotels, auch mit integriertem Logo der Firma
  • Fassaden-, Dachbegrünung und Begrünung des Eingangsbereichs
  • Unterstützung gebäudebrütender Arten wie Fledermäuse, Schwalben, Mauersegler
  • Pflanzungen von Bäumen und Heckenstrukturen
  • Totholzstrukturen, lebende Steinmauern
Bei einem Termin vor Ort werden die möglichen Umsetzungsmaßnahmen geprüft. Danach wird zusammen mit einem Ansprechpartner bzw. einer Ansprechpartnerin des Unternehmens ein Konzept erstellt. Das Konzept beinhaltet die fachliche Beratung, Betreuung und Entwicklung der Umgestaltung sowie die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit. Abschließend erhält das Unternehmen für sein Engagement für den Erhalt der Biodiversität eine Auszeichnung in Form einer Plakette.
Alle Unternehmen und Betriebe im Landkreis Neu-Ulm.
  • Erstellung einer Übersicht der Freiflächen, die für das Projekt zur Verfügung stehen
  • Benennung eines Ansprechpartners bzw. einer Ansprechpartnerin vor Ort, um das Projekt zu koordinieren.
  • Bosch Rexroth AG (Elchingen)
  • Hoeise + Span (Elchingen)
  • Wieland Gruppe (Ulm/Vöhringen)
Nach oben