Fahrradfreundlicher Landkreis

Die AGFK wurde mit dem Ziel gegründet, die Radverkehrsförderung in den Mitgliedskommunen organisatorisch fest zu verankern und deren Fahrradfreundlichkeit nach Erfüllung besonderer Kriterien auszuzeichnen.

Bei der Hauptbereisung am 26.10.2021 wurde durch die Bewertungskommission, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der AGFK Bayern, des Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr und des ADFC Landesverbandes, festgestellt, dass insbesondere in den letzten anderthalb Jahren beim Thema Radverkehrsförderung viel vorangegangen ist. Viele der „Hausaufgaben“ der Vorbereisung konnten erfüllt werden. Die aus der Vorbereisung von 2017 mitgenommenen „Hausaufgaben“ konnte der Landkreis weitestgehend erfüllen. Besonders positiv bewertet wurden z.B. die Schaffung der Stelle der Radverkehrsbeauftragten, das Beschilderungskonzept, der Schülerfahrrad-Wintercheck oder der Runde Tisch Radverkehr. Mit dem Radverkehrskonzept, welches 2022 erstellt werden wird, fehlt allerdings noch ein wichtiger Baustein. Im November 2022 wird nach Vorlage eines Winterdienstplans und des aktuellen Ausarbeitungsstandes des Radverkehrskonzeptes entschieden, ob die Empfehlung zur Zertifizierung als „Fahrradfreundliche Kommune in Bayern“ durch die AGFK Bayern ausgesprochen werden und somit die Zertifizierung Januar 2023 erfolgen kann.

Fahrradfreundlicher LandkreisFahrradfreundlicher LandkreisFahrradfreundlicher LandkreisAGFK Fahrradfreundlicher Landkreis

Nach oben