Lange Nacht der Demokratie am 2. Oktober 2024

Die Idee

Demokratische Werte sind weltweit gerade sehr herausgefordert, gefährdet. Bedrohungen gibt es von außen und innen.

Was hält unsere Gesellschaft zusammen? In Europa, in Deutschland, in Bayern, in Neu-Ulm?

Die Lange Nacht der Demokratie findet in zahlreichen Kommunen Bayerns am 2. Oktober 2024, dem Vorabend zum Tag der Deutschen Einheit, statt. Sie ist ein Projekt des Wertebündnis Bayern unter der Trägerschaft des Netzwerks Politische Bildung Bayern. Schirmherrin ist Ilse Aigner, die Präsidentin des Bayerischen Landtags.

In der Bildungsregion Landkreis Neu-Ulm wollen wir in den Räumen der fosbos Neu-Ulm in vielfältigsten Formaten über Demokratie philosophieren, diskutieren, lachen und feiern. Wir wollen Musik, Tanz und Kultur genießen und uns unseren demokratischen Freiheiten bewusst werden.

Wir suchen nun überzeugte JA zur Demokratie und JA zum Frieden Sagende bei uns im Landkreis Neu-Ulm. Wir freuen uns über alle Akteure, die sich beteiligen möchten und die Freude und Interesse daran haben, uns bei der Gestaltung dieser Veranstaltung zu unterstützen. Dabei sein kann jede und jeder - ob Verein, Institution, Gruppe oder Einzelperson.
Ihr habt eine Idee und wollt das Programm mitgestalten? Dann meldet Euch unter lange.nacht(at)landkreis-nu.de


Die Ärmel-Hochkrempler

"Ärmel-Hochkrempler" werden die entscheidenden Akteure der Langen Nacht der Demokratie genannt. Durch ihre Professionalität, gepaart mit Pragmatismus, menschlicher Wertschätzung und dem Fokus auf die Motivation aller Beteiligten, sind sie die Motoren des Gesamtprojekts.

Projektgruppe_Lange_Nacht_der_Demokratie


Die Ja-Sager

Wir freuen uns, zum zweiten Mal an der Langen Nacht der Demokratie dabei zu sein.

Unsere Idee:

  • JA zu unserem vielfältigen, bunten Miteinander im Landkreis Neu-Ulm
  • JA zum Austausch, zum Wissenwollen, zum Ideen teilen, zum Hier und Jetzt
  • JA zum Mut haben, zur Demokratie

Wir wünschen uns für ein interessantes, kreatives und hoffentlich mitreißendes Programm viele neugierige JA-Sager.

Bekannte Stimmen

Profilbild Lange Nacht der Demokratie

Ilse Aigner, Präsidentin des Bayerischen Landtags


"Wir können uns glücklich schätzen, hier in diesem politischen System zu leben. Aber Demokratie ist nie nur Gabe. Sie ist immer auch Aufgabe."
Dr. Philipp Hildmann, Geschäftsführer Bayerisches Bündnis für Toleranz

"Demokratie ist kein Selbstläufer. Sie lebt von Menschen, die für sie streiten und sich dazu auch in die Gestaltung unserer Gesellschaft einbringen. Besonders Freude macht das in der bunten Vielfalt der Langen Nacht der Demokratie. Deshalb ist das Bayerische Bündnis für Toleranz hier mit Leidenschaft dabei!"
Martin Becher, Evangelische Landeskirche, Fachstelle für Demokratie und gesellschaftliches Miteinander

"Demokratie heißt miteinander reden, sich gegenseitig zu respektieren, Verschiedenheiten nicht nur auszuhalten, sondern sogar wertzuschätzen. Die Lange Nacht der Demokratie ist das schönste Anschauungsbeispiel für diese gelebte Demokratie - wir freuen uns auf alle, die dazu beitragen."
Nach oben